© Schützenverein Hönow e.V. 2017
  Bogensport beim Schützenverein Hönow e.V. Es war der Brandenburgtag im September 2016, der den Anstoß gab. Zur eigenen Präsentation als Sportschützenverein holte sich der Schützenverein Hönow e.V. Verstärkung von den Frankfurter Bogenschützen. Dies führte dazu, dass sehr viele Besucher anfragten, ob es denn das Bogenschießen nicht auch im Schützenverein geben würde. Da dies aber bisher nicht  der Fall  war, überlegte sich der Schützenverein diese  Sache und beschloss auf seiner Jahresversammlung im November 2016, eine Sparte Bogenschießen unter dem Dach des Schützenverein Hönow e.V. aufzumachen. Natürlich gab es auch diverse Vorbehalte, jedoch eine im März 2017 durchgeführte Info- Veranstaltung bestätigte, dass man auf dem richtigen Weg war. Dank der Unterstützung der Sparkasse MOL, allen voran Frau Ines Perske und Frau Simone Klaus, konnte sich die Sparte Bogensport die erste Ausrüstung zulegen. Auch ein geeigneter Trainingsplatz war gefunden, wofür der Verein der Fam. Preil sehr dankbar ist. Mittlerweile findet ein regelmäßiges Training statt, fachkundige Übungsleiter leiten eine Gruppe, die sowohl aus Kindern und Jugendlichen als auch aus Frauen und Männern besteht. Sie sind alle mit Eifer und Fleiß bei der Sache. Die ersten Anregungen zu einem sportlichen Vergleich mit den noch wenigen Vereinen, die diese Sportart anbieten, sind schon da. Die Übergabe eines weiteren Sportbogens durch die Sparkassenfiliale Neuenhagen erfolgte anlässlich des Dorf- und Schützenfestes in Hönow am 01.07.2017, siehe Foto. Dem Schützenverein Hönow e.V. ist es wohl wieder gelungen, einen weiteren farbigen Mosaikstein im sportlichen und kulturellen Leben der Gemeinde Hoppegarten geschaffen zu haben. Und wer noch mitmachen will, kann sich gern telefonisch beim Übungsleiter Bogensport, Andreas Lehmann, melden unter 0172 9784636. Andreas Wieczorek, Vorsitzender Schützenverein Hönow e.V.